Am 10.06. hat der Vorstand auf Einladung der Landesschülervertretung der Gymnasien das 3. Landesschülerparlament der Gymnasien 2016/2017 in der Gelehrtenschule in Meldiorf besucht. Unser Vorsitzender Thomas Wulff hat ein Grußwort des Landeselternbeirtaes überbracht und in seiner Rede auf die für die Zukunft geplante enge Zusammenarbeit zwischen beiden Gremien hingewiesen (Fotos: C. Pick)

Im Anschluss an die Rede haben wir die Gelegenheit genutz, mit der Landesschülersprecherin Kira Kock ein erstes Treffen zu verabreden, in dem die gemeinsame Haltung bezüglich der sich anbahnenden Änderungen im Bildungssystem Schleswig-Holsteins (u.a. G8/ G9) zu besprechen.

Wir werden an dieser Stelle über Ergebnisse berichten.

Einer bestens etablierten Praxis folgend, trafen sich am 09.06.2017 wieder der komplette Vorstand LEB mit Frau Dr. Romig und Herrn Dr. Niemann zum turnusmäßigen Gedankenaustausch sowie zur Erörterung diver­ser aktueller Themen. Im vertrauensvollen und offenen Dialog konnten sämtliche Themen zur Zufriedenheit des Vorstandes behandelt werden. Die Ergebnisse ließem in die laufende Arbeit des LEB ein.

Insbesondere hervorzuheben ist der Hinweis von Dr. Nieman, dass zur Vertiefung u.a. des Mathematikstoffes in der Oberstufe auf der Homepage des IQSH ein Fächerportal eingerichtet worden ist, aus dem sich die Fachleiter bedienen können, um den Schülern im System der "täglichen Übung" vertiefendes Material anbieten zu können.
 
Das nächste Treffen findet voraussicht lich am 22.09.2017 statt.
 

Am 29.05.2017 haben sich Claudia Pick und Thomas Witte mit dem Vorstand der GEW Schleswig-Holstein (Astrid Henke, Katja Coordes, Birgit Mills) zu einem ersten persönlichen Kennenlernen und einem Gedankenaustausch über die jeweiligen Ansichten beider Organisationen über die zukünftige Entwicklung der Bildungspolitik in Schleswig-Holstein getroffen.

In sehr freundlicher Atmosphäre entwickelte sich ein konstruktives und offenes Gespräch. Es wurde vereinbart, den Kontakt zu intensivieren und insbesondere die laufenden Koalitionsverhandlungen der neuen Regierungskoalition aufmerksam zu verfolgen und uns in geeigneter Form einzubringen.

Am 29.05.2017 hat Thomas Witte an der 7. Sitzung des 16. Landesschulbeirates in Kiel teilgenommen.

Herr Fünderich stellte einige Grundlagen des aktuellen Bildungsberichtes der Landesregierung vor.

Weiterhin stellte Frau Fey das sogenannte "Baetge-Gutachten" zum Themma Inklusion in Grundzügen vor.

Bevor über zwei Anträge aus dem Bereich der beruflichen Schulen diskutiert und entschieden wurde stellte Frau Möhlenbeck den aktueleln Stand der "Prüfungsverordnung Berufsbildende Schulen" vor.

Die nächste Sitzung des Landesschulbeirates findet am 25.09.2017 statt.

Plietsch! - am 18.05.17 Unter dem Thema - Wie gute Schulen Politik verändern - resümierte die Schulpolitikerin Anke Erdmann in Ihrer Abschiedsveranstaltung aus den vergangenen zehn Jahren. Drei Schulen berichteten aus ihrer Arbeit, von ihren Konzepten. Im Anschluss an die Veranstaltung war die Gelegenheit, sich persönlich von Anke Erdmann zu verabschieden, die den Landtag nun verlassen wird.

(Text / Fotos: C.Pick)

(v.l) Dr.Thomas Hillemann, Jörg Evers, Thomas Wulff, Anke Erdmann, Heike Seeger

Am Samstag den 06.05.17 fand die 4. und letzte LEB - Sitzung in diesem Schuljahr statt. Dr. Ulf Schweckendiek vom IQSH gab uns Einblicke zum Schulfeedback mit anschließendem Austausch. Heike Seeger erklärte ihren Rücktritt von ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende, da mit dem Abitur ihres Sohnes ihr Amt endet. Als neue stellvertretende Vorsitzende wurde Claudia Pick gewählt. Heike Seeger wurde von uns in einem entsprechenden Rahmen verabschiedet. (Text/Bilder C.Pick)

Dr. Ulf Schweckendiek im Gespräch mit Thomas Wulff
Thomas Wulff, Heike Seeger, Thomas Hillemann u. Thomas Witte (v.li.)

Am 16.06.2017 war der 1. Vorsitzende Thomas Wulff  zum Jahreskongress des Philologenverbandes Schleswig-Holstein eingeladen.

Thomas Wulff richtete ein Grußwort an die Delegierten, welches in der Ausgabe 02/2017 der Zeitschrift "Gymnasium heute" abgedruckt wurde.

 

Am 04. April traf sich Thomas Wulff mit dem Vorstand der LSV der Gymnasien.

In einem sehr konstruktiven Gespräch stellten wir fest, dass die Schüler und Schülerinnen viele gleiche Positionen vertreten wie wir Eltern - genannt sei hier als Beispiel die aktuelle Diskussion um die Struktur an Gymnasien.

In einer netten Atmosphäre haben wir vereinbart, uns regelmäßig zu treffen.

Die Landesschülersprecherin Kira Kock sprach dem Elternvorstand eine Einladung für das Landesschülerparlament in Meldorf aus. Die Zusammenarbeit soll durch gemeinsame Presseerklärungen zu inhaltlichen Themen unterstützt werden.

Unser nächstes Treffen ist bereits für Juni geplant.

Am 01. April fand in Kronshagen der diesjährige Elternfachtag unter dem Motto Beteiligung von Eltern statt. Dazu eingeladen hatten das Ministerium und das IQSH sowie die Arbeitsgemeinschaft der Landeselternbeiräte in Schleswig-Holstein.

Frau Ministerin Ernst nutzte die Gelegenheit, die Eltern über den aktuellen Stand verschiedener Themen der Bildungspolitik zu informieren und stellte sich im Anschluss daran noch für Fragen zur Verfügung.

Nach einem interessanten Vortrag von Yvonne Vockerodt (Erziehungswissenschaftlerin und Expertin für Partizipation- und Kommunikationsprozesse) zum Thema "Wege zu einer gelingenden Beteiligungskultur von Eltern an der Schule" verteilten sich die Teilnehmer in die gewählten zwei Workshops – unterbrochen von einer Mittagspause mit kostenfreiem, leckeren Essen. Auch dieser Elternfachtag war mit ca. 140 Teilnehmern ein voller Erfolg.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Heike Seeger von Thomas Wulff aus ihrer Elternarbeit verabschiedet.

Finden Sie hier den entsprechenden IQSH-Bericht .

Am 30.03.2017 nahm Thomas Witte für den LEB Gym an der letzten Sitzung des Bildungsausschusses der aktuellen Legislaturperiode teil.


Sitzung Bildungsausschuss 30.03.2017 (Foto: Pick)

Einziges Thema war Fortsetzung des Gesprächs zum Thema „Schulische Bildungskosten für Eltern und Schulträger" aus der Sitzung vom 09.02.2017.

Zur Vorbereitung des Gesprächs hatte die Vorsitzende, Anke Erdmann, Beratungsstand der vorangegangenen Sitzung vom 09.02.2017 festgehalten. Die Inhalte wurden im Gremium diskutiert und um weitere Beiträge ergänzt. Details ergeben sich aus dem Protokoll nebst Anlage .

Der Bildungsausschuss empfiehlt dem 19. Bildungsausschuss der neuen Legislaturperiode, an diese Ergebnisse anzuknüpfen. Die Vertreter der einzelnen Fraktionen sagten zu, die Beratungsergebnisse in die einzelnen Fraktionen weiterzugeben.

 

Am 21. März nahm Thomas Wulff am Frühlingsempfang der CDU-Landtagsfraktion teil.


Im Rahmen dieses Empfanges überreichte Thomas Wulff dem Spitzenkandiadten der CDU, Herrn Daniel Günther, das Positionspapier des Landeselternbeirates. Thomas Wulff unterstrich noch einmal die Forderungen nach einer 105 prozentigen Unterrichtsversorgung.

Herr Günther nahm unser Positionspapier mit Interesse zur Kenntnis und stellte in einigen Punkten durchaus Übereinstimmungen mit den Forderungen der Landes CDU fest.

Unter dem Titel "Darf mein Smartphone mit? Medienverbote an Schulen in SH" fand am 21.3.17 eine Veranstaltung der Piratenfraktion im Landeshaus statt, bei der wir durch Heike Seeger und Claudia Pick vertreten waren. Die Landesschülervertretungen der Gemeinschaftsschulen und Gymnasien berichteten, dass trotz des Plenarbeschlusses - bereits im März 2016 - noch immer Schulen im Land den Schülern die Mitnahme von Handys untersagen, was rechtlich nicht haltbar ist.


In sehr kompetenter Form begründeten Kira und Jasper, warum sie gegen das Verbot sind und zeigten konkret Wege auf, wie Schüler an den betroffenen Schulen ihre Rechte umsetzen können.

Im Anschluss daran beschrieb Henning Fietze vom OKSH (Offenen Kanal SH) einige Möglichkeiten, wie das Internet den Unterricht sinnvoll ergänzen könnte.

Die Digitalisierung der Schulen ist ein gewaltiger Prozess, bei dem es nun gilt, erst einmal leistungsfähiges Internet vor Ort zu stellen und die Frage der Endgeräte zu klären, so dass unsere Schüler zeitgemäß ausgebildet werden können (Bild von links nach rechts: Sven Krumbeck (Piraten), Heike Seeger (LEB Gym), Claudia Pick (LEB Gym), Kira Kock (LSV Gym), Henning Fietze (OKSH), Jasper Wiezorek (LSV Gemeinschaftsschule). Foto: Florence Ledermann

Am 07.März 2017 fand in Kiel  die Juroren - Schulung für das Berufswahlsiegel statt.

Auch in diesem Schuljahr konnten sich wieder weiterführende Schulen für die Auszeichnung Berufswahl-Siegel-SH für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung (BSO) bewerben. Die Zertifizierung erfolgt durch Auswertung der schriftlich eingereichten Unterlagen und einem Audit an der Schule durch das Juroren-Team. Teilnehmer/Innen aus den verschiedensten Funktionen und Bereichen nahmen an der Schulung teil, um für die Jurorenaufgabe vorbereitet zu werden.

Bild: Claudia Pick und Ragna Lankoff (LEB); Julia Plehnert, Landeskoordination Berufswahlsiegel und Lorenz Gaede, Landesleitung Berufswahlsiegel

 

 

Einer bestens etablierten Praxis folgend, trafen sich am 10.03.2017 wieder der komplette Vorstand LEB mit Frau Dr. Romig und Herrn Dr. Niemann zum turnusmäßigen Gedankenaustausch sowie zur Erörterung diver­ser aktueller Themen. Im vertrauensvollen und offenen Dialog konnten sämtliche Themen zur Zufriedenheit des Vorstandes behandelt werden. Die Ergebnisse ließem in die laufende Arbeit des LEB ein.

Die nächste Sitzung findet am 09.06.2017 statt.

P1010856
Am 27.02.2017 trafen sich der Vorstand des LEB Gym (Thomas Wulff und Thomas Witte) mit dem 1. Vorsitzenden des Phillologenverbandes Schleswig-Holstein, Helmut Siegmon, zu einem Gedankenaustausch zur aktuellen bildungspolitischen Situation im Hinblick auf die anstehende Landtagswahl am 07. Mai 2017.
Die jeweiligen Standpunkte wurden anhand des aktuellen Positionspaiers des LEB diskutiert. Es wurde vereinbart, den anregenden Dialog in den kommenden Monaten fortszusetzzen un zu intensivieren. (Foto: Claudia Pick)

Am 27.02.2017 hat Thomas Witte an der 5. Sitzung des 16. Landesschulbeirates in Kiel teilgenommen.

Herr Nissen und Frau Möhlenbeck stellten die Schulartenverordnungen des berufsbildenden Bereichs vor. Wegen der Einführung von Lernfeldern in den Bildungsgängen müssen die Berufsfachschulverodnung (BFSVO) und Fachschulverordnug (FSVO) sowie die schulartübergreifende Versetzungsverordnung berufsbildende Schulen (Bes-VerVO) angepasst werden.

Weiterhin berichtetet Frau Schiffler aus dem Referat Sonderpädagogische Förderung, Inklusion und Integration im Ministerium für Schule und Berufsbildung über über die erarbeiteten Wechselmöglichkeiten in das Lehramt Sonderpädagogik. Hiermit sollen insbesondere Lehrer aus dem Grundschulkbereich angesprochen werden. 50 Stellen sind für diesen Ausbildungsgang zunächst vorgesehen.

Über den nächsten Sitzungstermin konnte noch keine Einigkeit erzielt werden; er wir zu einem spätern Zeitpunktz bekanntgegeben.

Am 25.02.2017 hat sich der Landeselternbeirat Gymnasien zu seiner turnusmäßigen Sitzung im Bildungszentrum Tannenfelde in Aukrug getroffen.

Einziges Thema dieser Sitzung war das Gespräch mit den im Landtag vertreten Parteien über die jeweiligen bildungspolitischen Programmen für die Legislaturperiode 2017 - 2022 im Vergleich zum Positionspapier des Landeselternbeirates, von uns verabschiedet im November 2016.

In einem lebhaften Austausch haben wir die unterschiedlichen und teilweise gemeinsamen Positionen diskutieren können und einen umfangreichen Überblick bekommen.

Im Nachgang werden wir diesen Dialog - jetzt allerdings in schriftlicher Form - mit den weiteren Parteien fortsetzen, die vom Landeswahlleiter zur Landtagswahl am 07.Mai 2017 zugelassen sind.

Der Vorstand des Landeselternbeirtaes bedankt sich bei allen bildungspolitischen Sprechern und Sprecherinnen ganz herzlich dafür, dass sie uns für diesen Austausch zur Verfügung gestanden haben.

Einen Eindruck von diesem intensiven Tag vermitteln die nachfolgenden Bilder. Wir bedanken uns bei Claudie Pick für die Fotos.

2017 02 25 5352 EOS 2017 02 25 5366 EOS 2017 02 25 5370 EOS 2017 02 25 5378 EOS 2017 02 25 5385 EOS 2017 02 25 5390 EOS 2017 02 25 5395 EOS 2017 02 25 5403 EOS LEB

Am 17.2.17 fand in der Halle 400 die Tagung Lernen mit digitalen Medien statt. Dort, wo einst die Werftarbeiter in der Kupferschmiede arbeiteten, befindet sich heute ein modernes Veranstaltungszentrum – ein prägnantes Zeichen des Wandels der Zeit – so Ministerpräsident Albig in seiner Rede zur Chance und Herausforderung für die Gesellschaft durch Digitalisierung. Bildungsministerin Ernst beschrieb Schleswig-Holsteins Schulen auf dem Weg in die digitale Zukunft, bei dem u.a. Modellschulen auf sehr verschiedene Art und Weise eigene Konzeptideen mit finanzieller Unterstützung durch das Land umsetzen und ihre Erfahrungen an andere Schulen weitergeben. Wir erhielten Ergebnisse einer ersten Evaluation an den Modellschulen und weitere Informationen aus der Gesprächsrunde mit den Schulleitungen.Neben interessanten Ständen der Modellschulen bot die Veranstaltung natürlich viel Gelegenheit zum Netzwerken.Auf dem Foto sind neben Thomas Wulff und Heike Seeger auch die Landesvorsitzenden der Eltern der Grund- und Gemeinschaftsschulen, sowie der Landesschülersprecher der berufsbildenden Schulen zu sehen. Es bot sich auch die Gelegenheit eines kurzen Austausches mit Frau Ernst.

 

Foto: Martin Rümmelein
Foto: Dr. Silke Schielberg

Am 09.02.2017 sind Thomas Wulff und Thomas Witte einer Einladung des Bildungsausschusses zur Teilnahme an der 21 Sitzung gefolgt. Der LEB war eingeladen, sich an dem Gespräch zum Thema „Schulische Bildungskosten für Eltern und Schulträger“ zu beteiligen. Grundlage war eine Studie, die vom IPN Kiel auftrags der PIRATEN, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SSW gefertigt und inzwischen veröffentlicht wurde.

In diesem ersten Treffen wurden von den eingeladenen Gruppen (u.a. sämtliche LEBn, Landesschülervertretungen, Gewerkschaften, etc.) Anregungen und Anmerkungen zum Bericht gesammelt und zum Teil kontrovers diskutiert. Schnell wurde klar, dass dieser erste Termin nicht alle offenen Fragen würde beantworten können sondern dass es sich nur um ein „brainstorming“ handeln kann. Der Bildungsausschuss hat beschlossen, die Anregungen der eingeladenen Partner aufzunehmen und in der nächsten Sitzung am 30.03.2017 weiter zu vertiefen.

Der LEB Gymnasien wird auch an diesem Termin wieder teilnehmen.

(Foto: CDU Schleswig-Holstein)

Am 25. Januar 2017 nahm unser Vorsitzender Thomas Wulff als Podiumsgast an der Diskussionsveranstaltung des CDU-Landtagswahlprogrammes zu den Themen Schule und BIldung teil.

Am 16.Januar 2017 nahm unser Vorsitzender Thomas Wulff am Neujahrsempfang der FDP Schleswig-Holstein teil.
Er nutze dabei auch die Gelegenheit unsere bildungspolitischen Themen gemäß unserem Positionspapier unter anderem mit der bildungspolitischen Sprecherin der FDP im schleswig holsteinischen Landtag, Frau Anita Klahn zu diskutieren.

Die Landeselternvertretungen aller Schularten trafen sich am 30.11.16. Hierbei wurde z.B. über die Notwendigkeit einer Geschäftsstelle zur Unterstützung der ehrenamtlichen Elternarbeit gesprochen und wie dies in Angriff genommen werden kann. Weiterer wesentlicher Tagesordnungspunkt war die Vorbereitung der Kampagne Demokratie an Schulen, die von den Grundschulen initiiert wurde und zum nächsten Schuljahr starten wird. Hierbei geht es um das Bekanntmachen und Werben für Beteiligung und Mitbestimmung an Schulen mit den vielen Möglichkeiten, die es für Schüler und Eltern bereits gibt. Mit im Boot sind alle Schüler- und Elternvertretungen des Landes sowie das Bildungsministerium mit Staatssekretär Dirk Loßack. Eine Steuergruppe erstellt ein Konzept, das wir auf dieser Seite bekanntgeben werden. Eine tolle gemeinsame Aktion!

Einer bestens etablierten Praxis folgend, trafen sich am 16.12.2016 wieder der komplette Vorstand LEB mit Frau Dr. Romig und Frau Huszak zum turnusmäßigen Gedankenaustausch sowie zur Erörterung diver­ser aktueller Themen. Im vertrauensvollen und offenen Dialog konnten sämtliche Themen zur Zufriedenheit des Vorstandes behandelt werden. Die Ergebnisse ließem in die laufende Arbeit des LEB ein.

Die nächste Sitzung findet am 10.03.2017 statt.

Am 28.11.2016 hat Thomas Witte an der 4. Sitzung des 16. Landesschulbeirates in Kiel teilgenommen.

Frau Ministerin Britta Ernst gab einen Überblick über aktuellen bildungspolitische Themen.

img 2073Durch Speed-Geeking wurden die wesentlichen Umsetzungsformen der Kooperation der Referenzschulen näher gebracht. Anschließend ging Prof. Dr. Radisch in seinem Vortrag konkret auf Gelingensfaktoren ein – Kernsatz: Echte Kooperation ist kein Sub-Unternehmertum!

Am 17.11.2016 nahm Thomas Witte an einer Veranstaltung mit dem Titel „Justiz, Gesellschaft oder Facebook - Wer kommt gegen Hate Speech an?" der Medienanstalt Hamburg Schleswig Holstein teil.

IMG 20161123 WA0000

Am 12 November besuchte die Ministerin für Schule und Berufsbildung, Frau Britta Ernst, das Gremium des Landeselternbeirates. Im Rahmen dieses Besuches schaltete der LEB seine Homepage www.leb-gym-sh.de frei. Anschließend diskutierten die Mitglieder des Landeselternbeirates zusammen mit der Ministerin aktuelle Themen aus dem Bereich der Bildung.

Ministerin Britta Ernst und Gremium LEB Gymnasien

Seit heute, 12.11.2016, ist auch der LandesElternBeirat Gymnasien („LEB“) online und informiert über eine eigene Homepage laufend über aktuelle Themen aus dem gymnasialen Schulleben sowie seine ehrenamtliche Arbeit.

Am 10.11.2016 besuchten Thomas Wulff und Heike Seeger die Verleihung des Berufswahlsiegels im Landeshaus.

Im Rahmen des letzten Treffens der Arbeitsgemeinschaft der Landeselternbeiräte mit dem IQSH wurde der Elternfachtag 2017 besprochen.

Am 11.10. hat Heike Seeger an einem Treffen mit Dirk Loßack zum Thema „Demokratie an Schulen“ teilgenommen, gemeinsam mit Vertretern des Ministeriums, der Landesschülervertretungen und weiteren Landeselternbeiräten.

Am 04.10.2016 haben Heike Seeger und Thomas Wulff an der Sitzung der AG LEB teilgenommen. Im Rahmen dieser Sitzung fand ein Treffen mit den Koalitionspolitikern statt, und es wurden zu den nachfolgenden Themen diskutiert: Haushalt, Schulkosten, Schulbegleitung, Elternbeteiligung Förderschulen, Projekt in Vorbereitung: Demokratie an Schulen, einheitliche Schulverwaltungssoftware in Entwicklung, unzureichende Ganztagssituation.

Thomas Wulff berichtete dem Landeselternbeirat die wesentlichen Ergebnisse dieser Sitzung.